Rezensionen

 

Was das Meer nicht will:

„Nicht nur inhaltlich, auch sprachlich ist das Buch exzellent: präzise und anschaulich-bildhaft“

„Wie mit einem Seziermesser zerlegt die Ich-Erzählerin in ihren präzisen Beobachtungen das komplizierte und störanfällige Beziehungskonstrukt zwischen ihr selbst, ihrem Mann und ihrer Mutter.“

„Ein sehr tiefgründiger Beziehungsroman“

„Unbedingt lesen.
hier bestellen

 

Revierkönige:

„In dem Roman beweist die Autorin, dass sie über die Gabe verfügt, hinter die Fassaden der Menschen zu blicken. Was sie dort erkennt, setzt sie wortgewandt um.“

„Die sprachliche Bandbreite in den erzählerischen Passagen ist mal bunt und facettenreich, mal witzig und tiefgründig, mal ein wenig derb (dort, wo es angebracht ist), mal philosophisch.“

„Eine Zeitreise zurück in die 80er.“
hier bestellen

 

Miteinander, Auseinander:

„Ich hätte nie gedacht, dass sich ein Buch über Partnerschaft so spannend liest wie ein Krimi.“
hier bestellen